Les autorités japonaises vont saisir des fonds d’un piratage Coincheck de 530 millions de dollars

Les fonds cryptographiques provenant du piratage Coincheck 2018, et prétendument clôturés par un médecin japonais, ont été marqués pour saisie par le tribunal de district de Tokyo.

Les fonds provenant du piratage Coincheck 2018 ont été marqués pour saisie par le tribunal de district de Tokyo

La crypto volée s’élève à environ 4,8 millions de yens (45000 dollars) en XEM et en Bitcoin.
Un médecin de la ville d’Obihiro, à Hokkaido, est accusé d’avoir clôturé les fonds.
En 2018, la crypto-monnaie d’échange Coincheck basée à Tokyo a été saccagée pour plus de 500 millions de dollars dans la crypto-monnaie peer-to-peer, NEM (XEM). Plus de deux ans plus tard, une partie des fonds détournés doit être saisie par le tribunal de district de Tokyo.

Selon les rapports du Japan Times mercredi, le tribunal a émis une ordonnance de protection pour une future saisie d’un certain Takayoshi Doi, un médecin de la ville d’Obihiro, à Hokkaido. Bien que Doi ne soit pas accusé d’avoir dirigé le piratage de Bitcoin Future en 2018, il a été interpellé par des responsables en mars pour avoir prétendument acheté XEM provenant du braquage .

Désormais, une part des fonds prétendument mal acquis prétendument détenus par Doi – qui, selon un média local, Kyodo, s’élèveraient à environ 4,8 millions de yens (45000 dollars) en XEM et en Bitcoin – devraient être confisqués dans ce qui sera Première saisie de crypto au Japon. Doi devrait garder les fonds en sécurité jusqu’à ce qu’un verdict officiel soit rendu.

L’expropriation anticipée ne représente qu’une fraction des 58 milliards de yens (550 millions de dollars) de XEM volés à l’origine

En janvier 2018, des pirates ont attaqué Coincheck, pillant un total de 523 millions de NEM, d’une valeur d’environ 530 millions de dollars à l’époque. Depuis le braquage – qui est enregistré comme l’un des plus gros hacks cryptographiques de tous les temps – la valeur du jeton NEM a chuté de 93%. Les jetons volés sont désormais estimés à environ 39 millions de dollars.

Coincheck a de nouveau été victime d’une attaque en mai de cette année. Cette fois-ci, les pirates ont eu accès au domaine de messagerie de Coincheck, sollicitant les informations personnelles des clients, y compris les dates de naissance, les numéros de téléphone et les photos, noms et adresses de vérification d’identité. Bien qu’aucune crypto-monnaie n’ait été volée, les dommages à la réputation provoqués par un deuxième exploit étaient probablement tout aussi coûteux.

Centrale banken rijden mensen naar Bitcoin – Morgan Stanley Exec

Centrale banken kunnen per ongeluk een generatie van beleggers naar bitcoin (BTC) en andere cryptoassets drijven, zei een Morgan Stanley executive.

In een interview met CNN, Morgan Stanley’s Head of Emerging Markets en Global Macro Ruchir Sharma, gaf hij aan dat de acties van de centrale banken individuele beleggers wereldwijd aansporen om alternatieve activa zoals bitcoin te zoeken, aangezien de rentetarieven anemisch blijven.

Centrale banken over de hele wereld zijn begonnen met programma’s voor de aankoop van schatkistpapier, die gericht zijn op het weer op gang brengen van trage economieën die zijn vertraagd door coronavirus lockdown maatregelen, waardoor in de belangrijkste economieën miljoenen dollars in fiat worden gedrukt.

Sharma verklaarde,

„Ik denk dat sommige van de oudere [beleggers] nog steeds goud kopen, en sommige van de jongere, de millennials kopen bitcoin en [cryptoassets]. Maar over het algemeen denk ik dat dat zegt dat er dit slepende gevoel is dat, gezien wat centrale banken doen in termen van het drukken van zoveel geld, er een zoektocht is naar alternatieve activa.“

De directeur van Morgan Stanley voegde eraan toe dat de torenhoge aandelenkoersen en een toenemend gevoel van onthechting van de algemene staat van de economie ertoe konden leiden dat investeerders hun fondsen opnieuw in edele metalen en cryptoassets zouden kunnen investeren.

Sharma’s opmerkingen sluiten aan bij recente opmerkingen van Nigel Green, de Chief Executive Officer en oprichter van het internationale financiële adviesbureau deVere.

De deVere baas vertelde Bloomberg dat „de fundamentals die van bitcoin een aantrekkelijke investering maken, aan kracht winnen“, ondanks een recente prijsdaling waarbij BTC kortstondig onder de grens van USD 10.000 is gezakt.

Groen verklaarde,

„Crypto cynici en finance traditionalists zullen de huidige – en tijdelijke – val in bitcoin gebruiken als een excuus om de inherente sterke punten te kloppen om te passen in hun eigen agenda. De realiteit is echter dat de zaak voor bitcoin om dit jaar uit te breken sterker is dan ooit, „

Green was ook van mening dat de economische stimuleringsinitiatieven van de centrale bank waarschijnlijk nog meer investeerders naar BTC zullen lokken. Hij heeft ook nota genomen van de aantrekkelijke „onderliggende fundamenten“ van de penning.

Green voorspelde dat een stijging van de belangstelling van de beleggers waarschijnlijk een sterke prijsreactie voor de penning zou kunnen vergemakkelijken.

Op pixeltijd (12:33 uur UTC) handelt Bitcoin Code tegen USD 10.197 en stijgt het met 1,6% in één dag, waardoor het wekelijkse verlies tot minder dan 11% daalt. De prijs is ook met 13% gedaald in een maand en is bijna onveranderd in een jaar.
__
Bekijk het interview met Ruchir Sharma hieronder:

Perché 10.000 antminer sono scomparsi da una fattoria di cripto-minerali di proprietà di Bitmain

L’ultima salvezza nell’epica guerra civile di Bitmain: Il più grande produttore di attrezzature per l’estrazione mineraria criptica del mondo accusa il co-fondatore straniero di essere fuggito con i clienti e con una grossa fetta della potenza del mondo.

Dopo un breve intervallo, è ripreso l’epico scontro tra Micree Zhan e Jihan Wu, gli estranei co-fondatori della Bitcoin System della società di hardware Bitmain.

Secondo un post su WeChat di proprietà della Bitmain Antminer’s, 10.000 Antminer in una fattoria mineraria della Mongolia Interna sono stati „spostati illegalmente“ a metà luglio da ex dipendenti Bitmain, causando „gravi danni finanziari alla Bitmain e ai suoi clienti“.

Che cosa è successo agli Antminer?

Mentre alcuni acquirenti dell’Antminer scelgono di gestire da soli le loro piattaforme minerarie, molti scelgono di trasferire i loro minatori in una fattoria mineraria di proprietà della Bitmain in cambio di un canone mensile e di una riduzione delle entrate del minatore. Molti degli Antminer mancanti, che valgono milioni, rientrano in questa categoria.

La filiale Bitmain che attualmente possiede la fattoria è Fujian Zhanhua Intelligent Technology Company, che, secondo i registri pubblici, è controllata da Zhan. Zhan ha creato questa società per gestire il conto bancario della Bitmain. Non aveva più il controllo del conto ufficiale dell’azienda, in quanto Wu era in possesso della società.

In un post di Weibo dal conto principale della Bitmain, Zhan ha accusato Wu di aver tentato di „trasferire illegalmente“ gli Antminer, che lui sostiene essere proprietà della Bitmain, in una società controllata da Wu.

Un post Weibo dall’account ufficiale di Bitmain. Il documento contenuto nella posta è una richiesta legale di restituzione delle Antminer mancanti, timbrata dalla Bitmain e dalle sue quattro filiali.

Chi controlla cosa alla Bitmain?

La battaglia tra Zhan e Wu è per la posizione di „rappresentante legale“ della Bitmain, il più grande produttore mondiale di hardware per l’industria mineraria criptica e una serie di operazioni di criptaggio.

Con questa posizione arriva il controllo del chop aziendale e quindi l’autorità di firma illimitata per conto della società.

Sebbene Zhan controlli l’ufficio di Pechino e la fabbrica di Shenzhen, Wu rimane il rappresentante legale della Bitmain e controlla la casa madre di Hong Kong della Bitmain China. A giugno, Wu avrebbe interrotto la fornitura di chip dalla società taiwanese TSMC alla fabbrica della Bitmain.

Potente come un Antminer

Le Antminer di Bitmain sono uno dei maggiori contribuenti del potere di hashing del mondo. Secondo un rapporto di CoinMetrics, l’Antminer S9, il fiore all’occhiello dell’azienda, ha prodotto circa il 23% del potere hashing mondiale.

Dato che Antminer gioca un ruolo cruciale nella potenza mondiale, l’incertezza sulla sua gestione continua a preoccupare i minatori e la comunità cinese dei crittografi – più delle inondazioni nel Sichuan, secondo un rapporto, che le inondazioni nella zona calda delle miniere di Bitcoin.

El aspirante a la presidencia de EE.UU. Kanye West entiende que Bitcoin es dinero

El 4 de julio de 2020, el popular rapero Kanye West anunció que planea presentarse a la presidencia en 2020, posiblemente para cumplir una promesa que hizo durante cinco años durante los Premios MTV Video Musicales de 2015.

El pronunciamiento fue rápidamente respaldado por el CEO de Tesla, Elon Musk, quien tweeteó que apoya plenamente las ambiciones de Kanye.

El anuncio de Kanye West viene como un impulso a la comunidad de criptógrafos, ya que el rapero ha expresado previamente su interés en Bitcoin Profit y durante una entrevista en 2018 con la personalidad de la radio Charlamagne, West mencionó que quería usar BTC, señalando que todo el mundo necesita mirar hacia el futuro para inspirar el progreso.

Inmediatamente después de la entrevista, tweeteó „descentralizar“, provocando un gran debate en Twitter, con muchos entusiastas de la criptografía saltando para respaldar sus sentimientos.

Ahora, las aspiraciones de West de convertirse en presidente de los EE.UU. han hecho que un usuario de Twitter se emocione mucho, presumiblemente debido a los conocidos comentarios positivos que el rapero ha hecho en el pasado con respecto a BTC.

El evangelista de Bitcoin Aaron Arnold twiteó:

„Kanye West se convierte en EL PRIMER nominado presidencial de los Estados Unidos en entender que #Bitcoin es Dinero.“

El actual presidente de los EE.UU. es Anti-bitcoin

En agudo contraste con Kanye, que ve a Bitcoin como dinero, el Presidente de los Estados Unidos Donald Trump ha criticado Bitcoin y los activos criptográficos en numerosas ocasiones, afirmando que su valor es altamente volátil y no se considera como dinero.

A principios de julio de 2019, el actual presidente de los EE.UU. expresó su oposición a las criptodivisas, especialmente a Bitcoin y Libra, en una serie de tweets.

Otro alto funcionario del gobierno de EE.UU. que odia la criptografía es Brad Sherman, el congresista de California.

Ha sido durante mucho tiempo un vocal oponente del creciente mercado de activos criptográficos en los EE.UU., haciendo que el demócrata se gane el título de ‚Cripto-villano‘ en medio de la comunidad criptográfica.

En 2019, Sherman apareció en Bloomberg TV, donde dirigió su atención a la criptografía, afirmando que esta nueva clase de activos no tiene otro propósito que facilitar „transacciones nefastas“.
No todos los altos funcionarios de EE.UU. odian el BTC

Los sentimientos adversos de Sherman sobre la criptografía son aparentemente opuestos a los de los principales candidatos presidenciales demócratas para el 2020, Joe Biden, quien parece ser bastante progresista sobre las tecnologías emergentes como las cripturas.

De forma similar, el nuevo Interventor de la Moneda (OCC), Brian Brooks, parece compartir los sentimientos positivos de Kanye sobre Bitcoin y la criptografía en general.

El regulador pro-criptografía, que fue el Director de Operaciones en el intercambio de Coinbase antes de su cargo actual, insinuó que planea transformar la regulación existente sobre las actividades digitales, lo que podría impulsar una mayor aceptación de las criptodivisas en el sector bancario.

Más recientemente, Hester María Peirce, un Comisionado de la Comisión de Valores y Bolsa de los Estados Unidos (SEC) que se muestra favorable a la criptografía, fue nominado por el Presidente Trump para un segundo mandato.

Hester ha sido apodada „Crypto Mom“ por la comunidad criptográfica debido a su punto de vista liberal sobre el BTC y otras criptodivisas.

Millennials bevorzugen Bitcoin gegenüber Gold, Immobilien und Staatsanleihen

Millennials bevorzugen Bitcoin gegenüber Gold, Immobilien und Staatsanleihen, heißt es in einer Umfrage

Während Bitcoin in den vergangenen drei Jahren vielen Turbulenzen ausgesetzt war, hat sich die Wahrnehmung der Menschen bezüglich der primären Kryptowährung deutlich verbessert, wie eine kürzlich durchgeführte Studie ergab. Durch den Vergleich von Daten aus den Jahren 2017 und April 2020 kam sie zu dem Schluss, dass mehr Menschen bereit sind, dem Geld gegenüber traditionellen Finanzinstitutionen und Vermögenswerten zu vertrauen, insbesondere nach der COVID-19-Pandemie.

2017 vs. 2020 Jahrtausende lieben Bitcoin

Der Tokenist stellte die Umfrage unter fast 5.000 Teilnehmern in 17 Ländern zusammen. Das Unternehmen stellte verschiedene Fragen über Bitcoin, die aktuelle finanzielle Situation weltweit, den Glauben der Menschen an traditionelle Finanzinstitute und vieles mehr.

Durch den Vergleich der Daten mit einigen früheren Studien aus dem Jahr 2017 zeigten die diesjährigen Ergebnisse in den Augen der Teilnehmer das Wachstum von Bitcoin. So würde beispielsweise fast die Hälfte der Befragten jetzt lieber 1.000 Dollar in BTC über Anleihen, Immobilien und Gold besitzen. Dies entspricht einem Zuwachs von 13% in den letzten drei Jahren.

Durch die Einteilung der Teilnehmer in Altersgruppen wurden die Millennials (Anfang der 1980er bis Mitte der 1990er Jahre geboren) nach Marktkapitalisierung zur größten Krypto-Währung.

„Obwohl das Vertrauen in die BTC in der Altersgruppe 65+ geringfügig gesunken ist, ist das Vertrauen in die BTC bei den Millennials gegenüber drei Anlageklassen – Staatsanleihen, Immobilien und Gold – dramatisch gestiegen. Allerdings ist das Vertrauen in Aktien gegenüber der BTC leicht gestiegen“. – heißt es in der Zeitung.

Ein anderer Bericht von Charles Schwab unterstützte diese Erzählung im vergangenen Jahr und wies darauf hin, dass der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) das fünfthäufigst genutzte Anlageinstrument unter den Millennials ist.

Was den Bekanntheitsgrad betrifft, so lautet die allgemeine Schlussfolgerung aus der Analyse der Ergebnisse für 2017 und 2020, dass die Menschen ihre Wissensbasis über Bitcoin erheblich erweitert haben, wie die nachstehende Grafik veranschaulicht.

Ist Bitcoin positiv für die Welt?

Der Tokenist fragte alle Teilnehmer auch, ob „Bitcoin eine positive Innovation in der Finanztechnologie ist? Dies erschien als eine einigermaßen relevante Frage, insbesondere nach den unentschlossenen Antworten aus den Umfragen von 2017. Diesmal stimmten jedoch viel mehr Menschen den positiven Auswirkungen von BTC „stark zu“.

„Die Einstellung gegenüber der BTC wird definitiver und positiver. 60 % der Befragten waren der Meinung, dass Bitcoin eine positive Innovation in der Finanztechnologie darstellt, was einem Anstieg von 27 % in drei Jahren entspricht.

Im Jahr 2017 fühlten sich 40% der Befragten nicht in der Lage zu beurteilen, ob die Technologie eine positive Finanzinnovation ist. Die zunehmende Vertrautheit mit Bitcoin hat viele davon überzeugt, dass es sich um eine positive Kraft handelt“.

Interessanterweise kam der stärkste Zuwachs von weiblichen Tausendjährigen und Männern und Frauen im Alter von über 65 Jahren. Die ältere Generation erschien im Jahr 2020 „auffallend informierter“ und positiver.

Bitcoin vs. Banken

Eine der wesentlichen Fragen für jeden Bitcoin-Befürworter ist, ob die BTC traditionelle Finanzinstitute wie Banken ersetzen kann oder nicht. Die Umfrage von 2020 berührte dieses Thema mit der Frage: „Wenn Sie wählen müssten, welche der folgenden Institutionen vertrauenswürdiger ist – Bitcoin oder Großbanken?

„In den letzten drei Jahren hat es einen erheblichen Vertrauensverlust in traditionelle Bankinstitute gegeben, und Bitcoin hat davon profitiert. 47% der Befragten vertrauen Bitcoin mehr als Großbanken, ein Anstieg von 29% in den letzten drei Jahren“.

Etwas erwartungsgemäß ist das größte Wachstum unter den Jahrtausenden zu beobachten. Im Gegensatz dazu haben nur 7 % der Teilnehmer im Alter von über 65 Jahren gegenüber Großbanken Vertrauen in Bitcoin bekundet, da dieses Niveau „seit 2017 im Wesentlichen konstant geblieben ist“.

Der Bericht deutet darauf hin, dass die Zunahme des Vertrauens in Bitcoin in erster Linie auf die „jüngste Volatilität der von Großbanken gehaltenen Vermögenswerte und die zunehmende Professionalisierung des BTC-Sektors“ zurückzuführen ist.

Das institutionelle Interesse von Bitcoin steigt, CME BTC Options Volume Go 25x | Krypto-Briefing

Bei der Chicago Mercantile Exchange (CME) stieg das Volumen ihrer Bitcoin-Futures-Optionen von 91 BTC (860.000 USD) auf 2.400 BTC (23 Millionen USD). Dieser Betrag entspricht einer 25-fachen Steigerung in nur zwei Monaten.

Was sind Optionen auf Futures?

Die Bitcoin-Futures-Optionen von CME unterscheiden sich von Bitcoin-Futures darin, dass Bitcoin Profit Anleger das Recht (keine Verpflichtung) haben, zu kaufen und zu verkaufen:

„CME-Optionen auf Bitcoin-Futures geben dem Käufer eines Calls / Put das Recht, einen Bitcoin-Futures-Kontrakt zu einem bestimmten Ausübungspreis zu einem späteren Zeitpunkt zu kaufen / verkaufen.“

Im Gegensatz dazu verlangen Standard-Bitcoin-Futures-Kontrakte, dass Anleger unter bestimmten Bedingungen oder zu bestimmten Daten kaufen und verkaufen.

Anstieg des Bitcoin-Preises bei Immediate Edge auf ein Niveau

Warum wachsen die Optionen von CME?

Es gibt verschiedene Erklärungen, warum die Nachfrage nach CME-Bitcoin-Optionen in den letzten zwei Monaten so schnell gestiegen ist. Ein Faktor für die Popularität von CME ist die Tatsache, dass nur wenige Mainstream-Märkte ähnliche Dienstleistungen anbieten. Obwohl CME einen relativ geringen Anteil am gesamten Bitcoin-Futures-Markt hat, scheint es institutionelle Anleger anzusprechen, da es sich um einen traditionellen Markt und nicht um eine dezentrale Finanzplattform handelt.

Tim McCourt von CME hat auch vorgeschlagen, dass wirtschaftliche Unsicherheit das Interesse treibt. In einem kürzlich durchgeführten CoinDesk-Interview erklärte er, dass die Verträge von CME es Anlegern ermöglichen, „angesichts der anhaltenden globalen Unsicherheit Ansichten zu äußern und ihr Risiko zu steuern“.

Ein weiterer Faktor kann die Tatsache sein, dass es natürlich Zeit braucht, um Investoren anzuziehen. Die Bitcoin-Futures-Optionen von CME sind ein relativ neuer Service, der erstmals am 13. Januar 2020 eingeführt wurde.

Andere konkurrierende Dienste

CME ist nicht der einzige Markt, der Bitcoin-Futures und -Optionen anbietet. Deribit, eine DeFi-Börse für Kryptoderivate, hat sich als unglaublich beliebt erwiesen. Die Bitcoin-Futures-Optionen beliefen sich im Mai auf 1 Milliarde US-Dollar, was der Marktbeherrschung mit großem Abstand entspricht.

Binance, das nicht in der Grafik dargestellt ist, bietet seit April ebenfalls Optionen an. Einige Dienste haben beschlossen, keine Futures und Optionen anzubieten. CBOE hat Bitcoin-Futures im Juni 2019 eingestellt, während BitMEX vorgeschlagen hat, die Einführung von Optionen als Herausforderung zu betrachten. Hegic hat inzwischen aufgrund von Schwierigkeiten zeitweise abgeschaltet.

Unabhängig davon sind Bitcoin-Futures und Bitcoin-Futures-Optionen in jeder Hinsicht sehr gefragt.

Die ETH/USD-Rallye ist noch nicht vorbei, wie nahe sind $170?

Analyse der Ätherpreise: Die ETH/USD-Rallye ist noch nicht vorbei, wie nahe sind $170?

  • Der Äthereumpreis nimmt zum zweiten Mal seit dem Absturz vom 12. März den Widerstand bei $150 in Angriff, kann aber den Aufwärtstrend auf $160 nicht aufrechterhalten.
  • ETH/USD hält sich oberhalb der Unterstützung bei $140; weitere zinsbullische Aktionen werden erwartet, da das technische Bild weiterhin zinsbullisch intakt bleibt.

Der Äthereumpreis hat sich am Donnerstag über den früheren kritischen Widerstand bei $140 hinaus zwingend bewegt. Das zinsbullische Momentum ging mit dem Anstieg des Bitcoin-Preises bei Immediate Edge auf ein Niveau nahe der 7.300 $ einher. ETH/USD erreichte ein Niveau von knapp über 150 $, konnte aber die Gewinne nicht halten und ließ das vorherige Hoch bei 153 $ ungetestet.

Anstieg des Bitcoin-Preises bei Immediate Edge auf ein Niveau

Zum Zeitpunkt der Analyse schwankt ETH/USD bei $141,89. Der digitale Bestand hat an diesem Tag um 0,22% zugelegt. Der vorherrschende Trend ist jedoch rückläufig, was bedeutet, dass die Verkäufer weiterhin Druck auf den Widerstand ausüben werden, der sich in eine Unterstützung bei $140 verwandelt hat.

In der Zwischenzeit bleibt das allgemeine technische Bild sowohl kurz- als auch langfristig gesund. Der Preis handelt oberhalb der gleitenden Durchschnitte, wobei die 50 SMA über der 100 SMA liegt. Dies zeigt, dass die Bullen mehr Mitspracherecht bei der Richtung haben, die der Ethereum-Preis in der nahen Zukunft einschlägt.

ETH/USD-Preisdiagramm nach Tradingview

Nach dem Relative Strength Index (RSI) gibt Ethereum im Kampf um den Absprung auf Höchststände über 170 Dollar nicht auf. Der Schritt über $150 am Donnerstag dürfte die Käufer bestätigt und ermutigt haben, dass eine Erholung über $170 möglich ist. Vorerst liegt der RSI bei über 70 (im überkauften Bereich). Sein allmählicher Aufwärtstrend unterstreicht den wachsenden zinsbullischen Einfluss.

Wenn es hart auf hart kommt und die Verkaufsaktivitäten zunehmen, ist $140 die anfängliche Unterstützung. Weiter unten werden sich $135 als nützlich erweisen, während $128 ausgedehnte Rückgänge laut Immediate Edge unter $130 verhindern wird. Die Hauptunterstützung bei $124 (Unterstützung der letzten Woche) ist in der Lage, Verluste unter $120 zu stoppen.
Intraday-Ethereum-Schlüsselebenen

Kassakurs: $141,99

Relative Veränderung: 0.3431

Prozentuale Änderung: 0.25%

Trend: Bärisch

Volatilität: Niedrig

BCH, BSV Blockhalbierungen zwingen Miner zum Kauf von Bitcoin

Die Bergleute von Bitcoin (BTC) werden aufgrund der niedrigen Preise weiterhin kapitulieren, aber die bevorstehenden Veranstaltungen für Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin SV (BSV) werden die Turbulenzen noch verstärken, so eine neue Prognose.

In der jüngsten Ausgabe des State of the Network-Berichts vom 31. März argumentierte Coin Metrics, dass sich Bitcoin in einer Spirale der Kapitulation der Bergarbeiter befinde. Dies würde sich, so das Unternehmen, noch verschlimmern, bevor es sich bessern würde.

Coin Metrics erwartet „Muster der Kapitulation“

Obwohl sich BTC/USD innerhalb von zwei Wochen seit dem Erreichen der Tiefststände von 3.700 Dollar um über 70% erholt hat, sind die Preise für weniger effiziente Bergleute „mit ziemlicher Sicherheit immer noch unter den Break-Even-Preis“ gefallen.

Dies wird durch den jüngsten Rückgang der Schwierigkeiten bei Bitcoin im Bergbau unterstützt, der mit fast 16 % die größte negative Bewegung seit 2011 war. Bevor sich der Bergbausektor der Plattform Immediate Edge erholt, stehen weitere Schmerzen bevor.

„Wir erwarten, dass die Bergleute einen Zyklus mit sinkenden Gewinnmargen, zunehmenden Verkäufen, Kapitulation und einer Ausmusterung der am wenigsten effizienten Bergleute aus dem Netzwerk verfolgen werden“, fasst der Bericht zusammen.

„Sobald dieser Zyklus abgeschlossen ist, sollte die Bergbauindustrie zu einem gesünderen Zustand zurückkehren, der künftige Preiserhöhungen unterstützt.

6-Monats-Übersicht über die Schwierigkeit des Bitcoin-Abbaus. Quelle: Blockkette

6-Monats-Übersicht über die Schwierigkeit des Bitcoin-Abbaus. Quelle: Blockkette

Plattform Immediate Edge im Ausland nutzen

Bitcoin Cash und Bitcoin SV werfen Halbierungsbombe ab

Kurzfristig werden jedoch weiterhin turbulente Zeiten die Bergarbeiter treffen und sich auf Bitcoin auswirken. Nächsten Monat werden sowohl die Hartgabeln BCH als auch der BSV eine Blockbelohnung erhalten, die die Anzahl der Münzen, die an die Bergarbeiter pro Block vergeben werden, um 50% reduziert.

Die Halbierung von Bitcoin selbst wird erst Mitte Mai erfolgen und das Angebot für die Bergleute von 12,5 BTC auf 6,25 BTC halbieren.

Damit ergibt sich ein einmonatiges Fenster, in dem die Bergleute mehr Haschischkraft an BTC leiten werden, da die Belohnung für den Block trotz der höheren Kosten höher sein wird, so Coin Metrics.

„Wenn Bitcoin Cash und Bitcoin SV ihre Blockbelohnungen halbieren, sollte dies die Bergleute dazu zwingen, noch mehr Haschischkraft an Bitcoin zu leiten, da es noch etwa einen Monat länger eine Blockbelohnung von 12,5 einheimischen Einheiten (statt 6,25) haben wird“, fügt der Bericht hinzu.

„Daher sollten wir mit einem Anstieg der Schwierigkeiten für Bitcoin rechnen, was die Gewinnspannen für alle Bergleute weiter schmälern dürfte.

Wie Cointelegraph berichtete, warten Analysten, insbesondere diejenigen, die das Stock-to-Flow-Preismodell für Bitcoin unterstützen, gespannt auf die Auswirkungen der Halbierung. Irgendwann im Jahr 2021 und bis 2024 sollte BTC/USD in den Stock-to-Flow-Staaten bei durchschnittlich 100.000 Dollar gehandelt werden.

XRP zeigt zinsbullische Signale bei Bitcoin Profit

XRP zeigt zinsbullische Signale, aber weit entfernt von parabolischen

Einer der prominentesten technischen Analysten in der Krypto-Community hat kürzlich eine Frage aufgeworfen: „Ist XRP bereit zu explodieren?“ Die folgende technische Analyse untersucht, ob diese Kryptowährung bei Bitcoin Profit tatsächlich für eine parabolische Bewegung bestimmt ist.

Parabolische Bewegungen bei Bitcoin Profit

Goldenes Kreuz am Horizont von XRP

In einem kürzlichen Tweet legte TradingShot verschiedene Faktoren dar, die ihn glauben lassen, dass XRP „explodieren“ könnte.

Der Analyst erklärte, dass der gleitende Durchschnitt der Konvergenzdivergenz (MACD), der dem Pfad eines Trends folgt und sein Momentum berechnet, auf dem 1-Wochen-Chart von XRP aufwärts gerichtet ist. Dieser technische Index scheint laut dem Händler „die gleiche Abfolge zu drucken“ wie im Zeitraum zwischen Dezember 2014 und März 2017.

Jetzt wartet TradingShot darauf, dass die gleitenden 50 und 100-Wochen-Durchschnitte ein goldenes Kreuz bilden. Eine solche zinsbullische Formation könnte den potenziellen zinsbullischen Aufschwung bestätigen.

XRP/USD nach TradingView

Viele Anleger betrachten Goldene Kreuze als eines der stärksten Kaufsignale, das einen langfristigen Bullenmarkt auslösen könnte. Die gleitenden 50 und 100-Wochen-Durchschnitte auf dem 1-Wochen-Chart von XRP sind jedoch weit davon entfernt, dieses zinsbullische Muster zu entwickeln.

Diese Tatsache deutet darauf hin, dass es zu früh ist, um einen parabolischen Vorstoß zu fordern, aber es gibt andere technische Muster, die bereits zinsbullisch sind.

XRP präsentiert verschiedene zinsbullische Signale

Der Sequenzindikator TD beispielsweise gab kürzlich ein Kaufsignal in Form einer roten Neun im gleichen Zeitrahmen ab. Dieser technische Index sagte einen Aufschwung von ein bis vier Kerzen oder den Beginn eines neuen Aufwärts-Countdowns voraus.

Bisher ist der XRP bei drei aufeinanderfolgenden wöchentlichen Candlesticks gestiegen, aber das zinsbullische Momentum war nicht stark genug, um über der Widerstandsmarke von $ 0,24 zu schließen.

XRP/USD nach Handelsansicht

Diese bedeutende Kurshürde wird derzeit durch den 20-wöchigen gleitenden Durchschnitt dargestellt. Seit Juli 2019 enthält der 20-wöchige gleitende Durchschnitt den Preis bei Bitcoin Profit von XRP aus einem weiteren Anstieg. Aufgrund der Langlebigkeit dieser Hürde könnte eine wöchentliche Kerzenschließung oberhalb dieser Hürde als positives Zeichen gewertet werden.

Wenn dies geschieht, könnte der XRP stark ansteigen, um die nächste Widerstandsstufe zu testen, die durch den 50-Wochen-Durchschnitt gegeben ist.

XRP/USD nach Handelsansicht

Es ist erwähnenswert, dass sich XRP in einem massiven Abwärtstrend befindet, seit es am 04.01.2018 ein Allzeithoch von 3,30 Dollar erreicht hat. Seitdem hat diese Kryptowährung kein höheres Hoch mehr erreichen können. Stattdessen macht sie weiterhin eine Reihe von niedrigeren Tiefstständen und erreichte kürzlich 0,176 $.

Dieses Preisniveau wurde seit der Woche vom 30. Oktober 2017 nicht mehr gesehen.

Da das Potential für einen steileren Rückgang immer noch unmittelbar bevorsteht, könnte ein Durchbruch unter den 7-Wochen-Gleitenden Durchschnitt die in dieser technischen Analyse vorgestellten zinsbullischen Aussichten zunichte machen.